Fair Trade Town - Darum Gehts

JEDE STADT UND GEMEINDE KANN FAIR TRADE TOWN WERDEN.

Mitmachen ist ganz einfach. Jede Schweizer Stadt und Gemeinde hat eine eigene Fair Trade Town-Profilseite. Dort können jederzeit neue Aktivitäten zum Fairen Handel eingetragen werden. Am besten gleich ausprobieren!

Fair Trade Town – eine ausgezeichnete Idee.

Fair Trade Town ist eine Auszeichnung für Städte und Gemeinden, die sich für den Fairen Handel engagieren. Dabei kann jeder Einzelne aktiv werden und seine Stadt/Gemeinde fairer machen.

Fair Trade Town ist eine internationale Kampagne, die bereits in 31 Ländern erfolgreich läuft. Im Februar 2016 wurde Glarus Nord als erste Fair Trade Town der Schweiz ausgezeichnet und wir freuen uns, in diesem Jahr zahlreiche weitere Städte und Gemeinden den Titel Fair Trade Town zu verleihen.

Fairer Handel steht für langfristige und faire Handelsbeziehungen, stabile und transparente Preise, soziale Arbeitsbedingungen und nachhaltige Anbaumethoden. Wer den Fairen Handel fördert, hilft den Kleinproduzenten im Süden, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern.

Mit der Auszeichnung als Fair Trade Town wird das Engagement einer Stadt oder Gemeinde für den Fairen Handel sichtbar. Jeder Einzelne kann sich für Fair Trade-Produkte entscheiden und dadurch etwas verändern, aber gemeinsam können wir noch mehr erreichen – für die Menschen im Süden und den Fairen Handel in der Schweiz.

Also keine Zeit verlieren und gleich mitmachen.

Share Button FTT Projekt

Die jüngsten Aktivitäten.

Stadt / Gemeinde Arbeitsgruppe Shop / Gastro / Hotel Institution / Unternehmen Medien
Bern
Bellinzona
Giubiasco
Lugano
Biasca
Eintrag vorhanden
Teilkriterium erfüllt
Kriterium erfüllt

News

News

16. April 2016
FTT Team

Juhuu, wir haben die zweite Fair Trade Town! Heute wurde Zweisimmen die Auszeichnung Fair Trade Town offiziell von Swiss Fair Trade überreicht. Wir freuen uns sehr über das Engagement und gratulieren der Gemeinde zu Ihrem Beitrag für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von tausenden Menschen im Weltsüden.


Gut 90% der Schnittblumen in der Schweiz werden importiert, da die heimische Blumenproduktion die Nachfrage nicht decken kann. Seit 2001 gibt es fair gehandelte Blumen in der Schweiz. Am 15-jährigen Jubiläum von Fair Trade-Blumen von Max Havelaar (Schweiz) im Zürcher Hauptbahnhof hatten wir die Chance, Grace Mwangi zu interviewen. Die Rosenpflückerin arbeitet seit 12 Jahren in Kenia auf einer zertifizierten Fairtrade-Blumenfarm.