Sie sind hier

Mitmachen als Stadt oder Gemeinde

Administrator
Administrator

«Fairer Handel ist nicht nur nur edel, sondern eine ethische Notwendigkeit. Darum setze ich mich als Gemeindepräsident von Glarus Nord für Fair Trade Town ein. Die Auszeichnung wirkte sich positiv auf das Image unserer Gemeinde aus und auch hiesiege Unternehmen profitieren von der gewonnenen Sichtbarkeit. Fair Trade Town beeinflusste die Kultur und das Miteinander in der Gemeinde im positiven Sinne.» Mehr lesen...

Martin Laupper, Gemeindepräsident Glarus Nord (FDP)

Warum mitmachen? 

  • Fair Trade Town löst einen Nachhaltigkeitsprozess in Ihrer Gemeinde aus. Durch die Förderung des Fairen Handels werden dabei gleichzeitig soziale, ökonomische und ökologische Komponenten einer nachhaltigen, globalen Entwicklung adressiert.
     
  • Fair Trade Town hat eine schweizweite Ausstrahlung und ist neben der Schweiz in 31 weiteren Ländern erfolgreich. Mit der Auszeichnung wird ein positives, nachhaltiges Image Ihrer Gemeinde gestärkt und das Standort-Marketing konkret gefördert. Ihre Gemeinde beweist entwicklungspolitisches Engagement, nimmt eine Vorbildrolle ein und kann nach innen und aussen positiv kommunizieren.
     
  • Fair Trade Town bietet Ihrer Gemeinde und den lokalen Akteuren aus Gewerbe, Verwaltung, Bildung und Gastronomie eine Plattform, um Ihr Engagement sichtbar zu machen.
     
  • Fair Trade Town schafft Vernetzung, da die Auszeichnung unausweichlich zu einer engen Interaktion zwischen der öffentlichen Verwaltung, dem lokalen Gewerbe und der Bevölkerung führt.
     
  • Gemeinden sind vom Bund gemäss der Strategie Nachhaltig Entwicklung 2016-2019 angehalten, auf kommunaler Ebene zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) beizutragen. Der Faire Handel trägt direkt zur Erreichung der SDGs bei, so besonders betreffend SDG 12 („Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen“). Fair Trade Town bietet hier ein konkretes Instrument zur Umsetzung: Durch Sensibilisierungsarbeit des Gemeindewesens können BürgerInnen zu nachhaltigem Konsumverhalten angeregt werden.
     
  • Mit Fair Trade Town fördern Sie als Gemeindewesen den Fairen Handel und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensstandards und der Arbeitsbedingungen von ProduzentInnen und ArbeiterInnen im Entwicklungs- und Schwellenländern. Mehr zum Fairen Handel und seiner Wirkungsweise lesen Sie hier.


Wie mitmachen?

  • Fassen Sie einen offiziellen politischen Beschluss, die Auszeichnung zur Fair Trade Town anzustreben (Kriterium 1.1). Vorlagen für einen politischen Vorstoss finden Sie hier (s. "Vorlagen").
     
  • Führen Sie in der Gemeindeverwaltung Fair Trade-Kaffee und weitere Produkte aus Fairem Handel ein (Kriterium 1.2). Details zu Produkten aus Fairem Handel und Tipps zur Umstellung finden Sie hier. Eine detaillierte Liste verschiedener Fair Trade-Kaffeeanbieter und deren Kompatibilitäten sowie ein Lieferantenverzeichnis kann bei uns bezogen werden: info@fairtradetown.ch
     
  • Initiieren Sie eine Arbeitsgruppe und kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wer in Ihrer Gemeinde bereits aktiv ist.
     
  • Erstellen Sie einen Eintrag in Ihrem Gemeindeprofil und halten Sie die oben aufgeführten Aktivitäten fest.
  • Die für die Erfüllung der Kriterien benötigten Ressourcen sind individuell steuerbar und können auf die kommunale Ausgangslage angepasst werden. Der einzige Fixkostenbeitrag ist der Jahresbeitrag, der an die Kampagne zu leisten ist. Dafür wird die Gemeinde im Prozess zur Fair Trade Town umfassend unterstützt.
    Die Beitragshöhe richtet sich nach der Einwohnerzahl:

    • CHF 400: bis 1‘000 Einwohner 
    • CHF 900: 1‘000 bis 5‘000 Einwohner
    • CHF 1‘400: 5‘000 bis 10‘000 Einwohner
    • CHF 1‘900: 10‘000 bis 50‘000 Einwohner
    • CHF 2‘500: Über 50‘000 Einwohner

Kontakt

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Materialien? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren:

info@fairtradetown.ch / +41 61 260 21 60