Sie sind hier

3 Dimensionen des Fairen Handels

FTT-Admin
FTT-Admin

Fair Trade: Sozial, ökonomisch, ökologisch. 

Der Faire Handel ermöglicht Kleinproduzenten in Entwicklungs- und Schwellenländern eine Verbesserung ihrer Lebensstandards und trägt zur Entwicklung der gesamten Gesellschaft bei. Dabei adressiert der Faire Handel soziale, ökonomische und ökologische Komponenten einer nachhaltigen, globalen Entwicklung. Schweizerinnen und Schweizer können den Fairen Handel direkt durch verantwortungsvollen Konsum unterstützen. 

Der Faire Handel ist sozial. Kleinproduzentinnen und –produzenten in Entwicklungs- und Schwellenländern erhalten durch den Fairen Handel einen Zugang zum globalen Markt. Dabei garantiert ihnen Fair Trade durch langfristige Handelsverträge und den Fair Trade-Mindestpreis ein stabiles Einkommen. Durch die Fair Trade-Prämie erhalten die Produzentinnen und Produzenten zusätzlich die Möglichkeit, in Projekte für die Gesellschaft zu investieren. Die Fair Trade-Standards stellen sicher, dass es in der Produktion zu keiner Kinderarbeit, Zwangsarbeit, oder Diskriminierung kommt. 

Der Faire Handel ist ökonomisch. Fair Trade lohnt sich für alle Beteiligten: Produzentinnen und Produzenten profitieren von einem reduzierten Produktionsrisiko (zum Beispiel durch langfristige Verträge und Fair Trade-Mindestpreis) sowie höheren Einnahmen und Konsumentinnen und Konsumenten von hochqualitativen, sozialverträglichen Produkten. 

Der Faire Handel ist ökologisch. Die Fair Trade-Standards legen umweltschonende Produktionsmethoden fest und schützen die Umwelt, in dem sie unter anderem eine biologische, CO2-neutrale Produktionsweise anstreben. Mit der Fair Trade-Prämie können die Produzentenkooperativen in den Erhalt der Umwelt investieren und ihre Lebensumgebung schützen. 

Schweizer Gemeinden konsumieren fair. Damit die Produzentinnen einen Absatz für ihre Produkte finden, braucht es verantwortungsvolle und nachhaltig denkende Konsumentinnen und Konsumenten. Fair Trade Town bietet Gemeinden eine Plattform, ihr Engagement für nachhaltigen und sozialverträglichen Konsum sichtbar zu machen und mehr Bürgerinnen und Bürger für diesen zu gewinnen. So tragen die Gemeinden und ihre Bevölkerung direkt zu nachhaltigeren und gerechteren Konsummuster bei. 

Mehr zum Fairen Handel und dessen Wirkung finden Sie auf der Webseite von Swiss Fair Trade