Sie sind hier

Burgdorf

Status: 
aktiv
Einwohnerzahl: 
16 305
Kanton: 
Bern

Burgdorf

KriteriumStadt / Gemeinde

Offizieller Beschluss
Die zuständige politische Instanz beschliesst, die Auszeichnung als «Fair Trade Town» anzustreben.
Die Entscheidung wird über die offiziellen Kommunikationswege der Stadt/Gemeinde publik gemacht.
Fair Trade-Produkte
Die Stadt/Gemeinde verwendet in ihrer Verwaltung Fair Trade-Kaffee sowie mindestens 2 weitere Fair Trade-Produkte.
Als Fair Trade-Produkte gelten alle Produkte, die von Mitgliedern von Swiss Fair Trade gehandelt werden oder deren Gütesiegel tragen.
Auszeichnung als Fair Trade Town
Die Stadt/Gemeinde verpflichtet sich, für die Auszeichnung
als Fair Trade Town eine offizielle Veranstaltung zu organisieren.

Die Veranstaltung wird im Vorfeld in möglichst vielen Kommunikationskanälen
der Stadt/Gemeinde beworben und die Presse wird informiert.

KriteriumArbeitsgruppe

Zusammensetzung der Arbeitsgruppe
Die Stadt/Gemeinde setzt eine Arbeitsgruppe ein, welche die Umsetzung der Ziele von Fair Trade Town koordiniert und überprüft.
Die Arbeitsgruppe soll ein möglichst breites Netzwerk abdecken. Neben einem/einer Vertreter/in der Stadt/Gemeinde sollen mindestens drei Personen aus folgenden Bereichen mitwirken:
- Detailhandel/Fachhandel
- Gastronomie/Hotellerie

- Schulen/Kindertagesstätten
- Spitäler/Alterszentren

- Lokalmedien

- Vereine

- Religiöse Institutionen

- Lokale Aktionsgruppen
Kontaktperson:
Hansruedi
Kummer
Leiter Bildungsdirektion
Vertreter:
Mirjam
Mumenthaler
Christian
Robin
Bernhard
Herold
Christine
Meier
Barbara
Egger-Zulauf
Vertreterin der ref. Kirchgemeinde Burgdorf
Aufgaben der Arbeitsgruppe
Die Fair Trade-Arbeitsgruppe trifft sich regelmässig und dokumentiert die Einhaltung der einzelnen Kriterien.
Mindestens 3 Mal jährlich findet ein Treffen der Arbeitsgruppe statt. Sie erfasst die Ist-Situation bezüglich der Kriterien und dokumentiert die Verbesserungen bis zur Auszeichnung als Fair Trade Town und darüber hinaus. Sie bringt das Webprofil der Gemeinde/Stadt auf www.fairtradetown.ch regelmässig auf den aktuellen Stand und überprüft die Einträge.
Regelmässige Treffen: Alle 4 Monate
Fair Trade-Aktivitäten
Die Fair Trade-Arbeitsgruppe stellt sicher, dass in der Stadt/Gemeinde mindestens 1 Mal pro Jahr eine Fair Trade-Aktivität stattfindet.
Dabei werden lokale Akteure aus allen Bereichen in die Veranstaltung miteingebunden. Zudem unterstützt die Arbeitsgruppe lokale Akteure bei der Durchführung eigener Veranstaltungen wie Degustationen, Schulungen, Infoabende, etc.
Aktivität:
Burgdorfer Begegnungsfest
02. September 2017
Am Burgdorfer Begegnungsfest für die Bevölkerung der Stadt Burgdorf und ihrer Umgebung unterhielt die Arbeitsgruppe Fair Trade Town Burgdorf einen Stand und informierte über Fair Trade Town und über den Fairen Handel, konkret am Beispiel der Kakaoproduktion.
Präsentation Fair Trade Town Burgdorf
14. März 2017
Die Arbeitsgruppe Fair Trade Town Burgdorf informierte an einem Anlass der reformierten Kirche im Rahmen von Fastenopfer darüber, mit Burgdorf die Auszeichnung Fair Trade Town zu erlangen.

KriteriumShop / Gastro / Hotel

Fair Trade-Produkte in Shops
Teilnehmende Detailhandelsgeschäfte führen mindestens 5 Fair Trade-Produkte im Sortiment und kommunizieren dies ihren Kunden. Als Fair Trade-Produkte gelten alle Produkte, die von Mitgliedern von Swiss Fair Trade gehandelt werden oder deren Gütesiegel tragen.
Detailhandel:
Bioladen Integral
Poststrasse 8
3400
Burgdorf
Instant Kaffee, Cashewnüsse, Kaffeebohnen, Kaffee, Brotaufstrich
claro Laden
Metzgergasse 10
3400
Burgdorf
Lebensmittel: Kaffee, Tee, Schokolade, Honig, getrocknete Früchte, Reis, Quinoa, Gewürze etc. Kunsthandwerk: Home & Deco, Mode-Accessoires wie Lederwaren, Foulards oder Schmuck
Fair Trade-Produkte in Gastro/Hotels
Teilnehmende Gastronomie- und Hotelleriebetriebe integrieren mindestens 3 Fair Trade-Produkte in ihr Angebot und kommunizieren dies ihren Kunden. Neben dem Nahrungsmittel- und Getränkebereich setzen sie auch bei Blumen oder Kunsthandwerk vermehrt auf Produkte aus Fairem Handel oder berücksichtigen bei Service-/Hotelwäsche und Arbeitsbekleidung Textilien aus Fair Trade-Baumwolle.
Gastronomie / Hotellerie:
Kaffee Bar Oso
Schmiedengasse 5+7
3400
Burgdorf
Orangensaft, Limonade mit Maracuja, Tee, Limonade mit Limette, Kaffee
SV Group Personalrestaurant Ypsomed AG
Brunnmattstrasse 6
3401
Burgdorf
Orangensaft, Fruchtsaft, Banane, Ice Tea Mint, Ice Tea
SV Group Personalrestaurant 3M EMEA GmbH
Kirchbergstrasse 190
3400
Burgdorf
Orangensaft, Fruchtsaft, Banane, Ice Tea Mint, Ice Tea
Fair Trade-Aktivitäten von Shops/Gastro/Hotels
Detailhandel und Gastronomie-/Hotelleriebetriebe beteiligen sich an Aktivitäten zum Fairen Handel. Sie unterstützen die jährliche Veranstaltung der Fair Trade-Arbeitsgruppe oder organisieren eigene Aktivitäten zum Fairen Handel. Zudem wird das Personal über das Thema Fairer Handel informiert.

KriteriumInstitution / Unternehmen

Fair Trade-Produkte in Institutionen
In Institutionen wie Schulen, Kindertagesstätten und Alterszentren, in Vereinen oder in Kirchgemeinden werden Fair Trade-Produkte verwendet. Teilnehmende Institutionen verwenden mindestens 3 fair gehandelte Produkte. Als Fair Trade-Produkte gelten alle Produkte, die von Mitgliedern von Swiss Fair Trade gehandelt werden oder deren Gütesiegel tragen.
Institution:
Reformierte Kirche Burgdorf
Kirchbühl 26
3400
Burgdorf
Orangensaft, Bohnenkaffee, Schokolade, Schokoladenstängel
Fair Trade-Produkte in Unternehmen
Unternehmen setzen auf Fair Trade-Produkte. Teilnehmende Unternehmen verwenden mindestens 3 Fair Trade-Produkte in Cafeterien, Personalrestaurants oder Automaten und kommunizieren dies ihren Mitarbeitenden in ihren internen Kommunikationskanälen.
Fair Trade-Aktivitäten Institutionen & Unternehmen
Institutionen und Unternehmen beteiligen sich an lokalen Aktivitäten zum Fairen Handel. Sie unterstützen die jährliche Aktivität der Fair Trade-Arbeitsgruppe oder organisieren eigene Aktivitäten zum Fairen Handel.
Aktivitäten:
Verkauf Fairtrade Rosen
05. März 2016
Reformierte Kirche Burgdorf
Während der Fastenzeit werden in der Stadt Fair Trade-Rosen von Schülern aus dem kirchlichen Unterricht verkauft. Der Erlös geht in die Kampagne von “Brot für alle“. Die Rosen tragen das Gütesiegel von Max Havelaar, stammen aus Ecuador, Tansania, Kenia oder Äthiopien.
Fair Trade als Unterrichtsthema in der 4.-6. Klasse
10. Juni 2016
Lindenfeld Schulhaus, Klasse L5
Im Monat Juni war Fair Trade das Unterrichtsthema in der Mehrjahresklasse L5 (4.-6. Klasse) im Schulhaus Lindenfeld. Einen speziellen Fokus wurde auf die Wertschöpfungskette Kakao gelegt. Am 10. Juni kam ein externer Experte des SECO und vertiefte das Thema anhand von mitgebrachten Fair Trade - Produkten (Schokolade, Trockenfrüchte, Bananen, Fruchtsäfte, Rosen).

KriteriumMedien

Berichterstattung zu Fair Trade Town
Der Faire Handel wird durch regelmässige Berichterstattung in lokalen Publikationen, in Aussendungen und auf der Webseite der Stadt/Gemeinde zum Thema gemacht. Mindestens 3 Mal pro Jahr wird in einem Zeitungsbericht oder einem Newsletter über den Fortschritt als Fair Trade Town berichtet. Ein Link zur Webplattform von Fair Trade Town wird prominent auf der Webseite der Stadt/Gemeinde integriert.
Medium:
Berner Zeitung
25. April 2017
Berichterstattung zu Fair Trade-Aktivitäten
Die jährliche Veranstaltung zum Fairen Handel wird in der lokalen Presse und in allen Kanälen der Stadt/Gemeinde kommuniziert. In mindestens 2 Medien wird die Veranstaltung beworben.
Berichterstattung zur Auszeichnung
Die Verleihung der Auszeichnung als Fair Trade Town wird in der lokalen Presse kommuniziert. Bereits im Vorfeld berichtet die Presse in mindestens 2 Medien über die Veranstaltung. Die Presse wird von der Stadt/Gemeinde durch eine Medienmitteilung informiert und zur Veranstaltung eingeladen.