Vous êtes ici

Seit gestern ist Frutigen Fair Trade Town

Dimanche, 11 juin 2017
FTT Team
Dimanche, 11 juin 2017
FTT Team

Radio BeO

Seit gestern ist Frutigen eine Fair Trade Town. Die Auszeichnung hat sich zum Ziel gesetzt den Fairen Handel und das Bewusstsein für den Fairen Handel in der Bevölkerung zu fördern. Vor allem die Arbeitsgruppe rund um den lokalen claro Weltladen und die Gemeinderätin Annelies Grossen haben sich dafür eingesetzt, dass Frutigen als eine der ersten Gemeinden ausgezeichnet wurde. Annelies Grossen erklärt, wem die Auszeichnung etwas bringt: „Vor allem dem Weltsüden. Wenn man Fair Trade-Produkte kauft, kann man sicherstellen, dass die produzierenden Bauern einen fairen Preis für ihre Ware erhalten und so ihre Produktionskosten decken können.“

Aber nicht nur, der Faire Handel beinhaltet auch noch viel mehr, erklärt Annelies Grossen: „Es geht auch um nachhaltige Entwicklung, soziale Gerechtigkeit, Schutz der Umwelt und kulturelle Vielfalt. Dies betrifft meistens Produkte, die ein Label tragen. Bekannt sind vor allem Produkte von Max Havelaar, claro oder gebana.“

In der ganzen Schweiz gibt es erst vier Fair Trade Towns. Dabei nimmt der Kanton Bern und vor allem das Berner Oberland eine Vorreiterrolle ein. Neben Frutigen wurden Zweisimmen, Bern und Glarus Nord als Fair Trade Town auszeichnet.