Vous êtes ici

Uster will "Fair Trade Town" werden

Jeudi, 16 février 2017
FTT Team
Jeudi, 16 février 2017
FTT Team

Die Stadt Uster will als erste Gemeinde des Kantons Zürich die Auszeichnung Fair Trade Town anstreben. Der Gemeinderat von Uster hat am 13. Februar 2017 eine entsprechende Motion an den Stadtrat überwiesen. Die internationale Auszeichnung wird in der Schweiz vom Dachverband Swiss Fair Trade an Städte und Gemeinden verliehen, die sich für den Fairen Handel einsetzen.

Der Gemeinderat überwies am Montagabend die von Patricio Frei (Grüne) im November 2016 eingereichte Motion zur Umsetzung an den Stadtrat. Die Auszeichnung soll spätestens in zwei Jahren erfolgen. Patricio Frei (Grüne) begründet: «Uster hat in diesen Bereichen Nachholbedarf. Der Aufwand ist aber nicht allzu gross, hier Abhilfe zu schaffen.»

Mit der Annahme der Motion wurde der Stadtrat damit beauftragt die nötigen Schritte in die Wege zu leiten, um sich für die Auszeichnung bewerben zu können. Um ausgezeichnet zu werden, muss die Stadt folgende fünf Kriterien erfüllen:

  1. Die Stadt bekennt sich zum Fairen Handel
  2. Eine Arbeitsgruppe koordiniert das Fair Trade-Engagement
  3. Detailhandel und Gastronomie/Hotellerie bieten Fair Trade-Produkte an
  4. Institutionen und Unternehmen verwenden Fair Trade-Produkte
  5. Durch Öffentlichkeitsarbeit wird der Faire Handel der Bevölkerung nähergebracht

Der Faire Handel steht für langfristige und faire Handelsbeziehungen, stabile und transparente Preise, soziale Arbeitsbedingungen und nachhaltige Anbaumethoden. Mit Fairem Handel können Menschen auf der ganzen Welt durch ihre Arbeit ein Einkommen erzielen, das ihnen eine menschenwürdige Existenz ermöglicht.

Der Gemeinderat der Stadt zeigt mit dem Entscheid grosses Engagement für mehr Fairness und Gerechtigkeit im weltweiten Handel. Uster nimmt somit als drittgrösste Stadt im Kanton Zürich eine Vorreiterrolle ein. In der Schweiz ist Uster die achte Gemeinde, die sich politisch für die Auszeichnung ausgesprochen hat.