Sie sind hier

Uster will Fair Trade Town werden

15. Februar 2017
FTT Team

Am 13. Februar hat sich der Gemeinderat von Uster für eine Motion zur Auszeichnung der Stadt als Fair Trade Town ausgesprochen. 

Am 13. Februar hat sich der Gemeinderat von Uster für eine Motion zur Auszeichnung der Stadt als Fair Trade Town ausgesprochen. Das Parlament überweist die von Patricio Frei (Grüne) im November 2016 eingereichte Motion zur Umsetzung an den Stadtrat. Die Auszeichnung soll spätestens in zwei Jahren erfolgen. Patricio Frei (Grüne) begründet: «Uster hat in diesen Bereichen Nachholbedarf. Der Aufwand ist aber nicht allzu gross, hier Abhilfe zu schaffen.»

Der Gemeinderat der Stadt zeigt mit diesem Entscheid grosses Engagement für mehr Fairness und Gerechtigkeit mit Kleinproduzenten und Bauern in Schwellen- und Entwicklungsländern. Uster ist die drittgrösste Stadt im Kanton Zürich und die erste, die sich für die Auszeichnung bewirbt. Sie nimmt damit im Kanton Zürich eine Vorreiterrolle ein.

Mit der Annahme der Motion wurde der Stadtrat damit beauftragt die nötigen Schritte in die Wege zu leiten, um sich für die Auszeichnung bewerben zu können.

Mit dem Beschluss ist Uster die achte Gemeinde, die einen politischen Entschluss gefällt hat und folgt auf Gemeinden wie Frutigen, Will (SG), Delémont und Capriasca, welche sich in der Vergangenheit bereits politisch dafür ausgesprochen haben, Fair Trade Town zu werden. In der Schweiz sind mit Glarus Nord, Zweisimmen und Bern bereits drei Gemeinden Fair Trade Towns. Weltweit haben sich schon mehr als 1800 Städte zum fairen Handel bekannt.