Sie sind hier

Glarus Nord wird Fair Trade Town!

20. Oktober 2015
FTT Team

Glarus Nord beschliesst, die erste Fair Trade Town der Schweiz zu werden und übernimmt damit eine Vorreiterrolle im Engagement für den Fairen Handel in der Schweiz.

Der Gemeinderat von Glarus Nord hat dem Antrag „ Glarus Nord wird Fair Trade Town“ zugestimmt. Mit diesem Entscheid begibt sich Glarus Nord als dritte Gemeinde der Schweiz auf den Weg zur Auszeichnung Fair Trade Town. Diese Auszeichnung wird Städten und Gemeinden verliehen, die sich für den Fairen Handel engagieren. Die Gemeinde strebt aber nicht nur die Auszeichnung an, sondern hat sich zum Ziel gesetzt, die die erste Fair Trade Town überhaupt in der Schweiz zu werden. Glarus Nord beweist mit diesem Entscheid Pioniergeist und entwicklungspolitische Vision.
 
Mit diesem Entscheid stellt sich der Gemeinderat Glarus Nord hinter die Förderung des Fairen Handels in der Schweiz sowie eine nachhaltige, soziale Beschaffung. Glarus Nord ist die dritte Gemeinde, die einen offiziellen Beschluss zur Erreichung der Auszeichnung Fair Trade Town fasst.
Glarus Nord hat sich zudem vorgenommen, die erste Fair Trade Town überhaupt in der Schweiz zu werden. Damit strebt die Gemeinde eine Pionierrolle für den Fairen Handel in der Schweiz an und kann sich international mit Städten wie Rom, Brüssel, Kopenhagen oder Saarbrücken einreihen. Vor allem aber sendet Glarus Nord damit ein starkes Signal an andere Gemeinden der Schweiz, sich für den Fairen Handel zu engagieren und die Auszeichnung Fair Trade Town anzustreben.
 
Die Gemeinde Glarus Nord beweist mit dem Anstreben der Auszeichnung Fair Trade Town entwicklungspolitische Visionen: Die Auszeichnung bietet einerseits eine konkrete Möglichkeit zur Standort- und Wirtschaftsförderung. Andererseits fördert sie den Austausch zwischen Politik, lokalem Gewerbe sowie privater Öffentlichkeit. Damit bietet sich Fair Trade Town auch als identitätsförderndes Projekt auf kommunaler Ebene an.
 
Die Auszeichnung Fair Trade Town wird Städten und Gemeinden für ihr Engagement für den Fairen Handel verliehen. Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen fünf Kriterien erfüllt werden:
  1. Die Stadt/Gemeinde bekennt sich zum Fairen Handel
  2. Eine Arbeitsgruppe koordiniert das Fair Trade-Engagement
  3. Detailhandel und Gastronomie/Hotellerie bieten Fair Trade-Produkte an
  4. Institutionen und Unternehmen verwenden Fair Trade-Produkte
  5. Durch Öffentlichkeitsarbeit wird der Faire Handel der Bevölkerung nähergebracht
Fair Trade Town ist eine internationale Kampagne, die bereits in über 30 Ländern erfolgreich läuft: Es wurden weltweit bereits über 1600 Städte und Gemeinden als Fair Trade Town ausgezeichnet. In der Schweiz wird die Kampagne von Swiss Fair Trade, dem Dachverband der Fair Trade-Organisationen der Schweiz, getragen.
Fairer Handel steht für langfristige und faire Handelsbeziehungen, stabile und transparente Preise, soziale Arbeitsbedingungen und nachhaltige Anbaumethoden in den Ländern des Weltsüdens. Wer den Fairen Handel fördert, hilft den Kleinproduzenten im Süden, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern. Weiterführende Informationen sind auf http://www.fairtradetown.ch zu finden.
 
Die Gemeinde Glarus Nord ist das Tor zum Glarnerland und besteht aus den Ortschaften Mühlehorn, Obstalden, Filzbach, Mollis, Näfels, Oberurnen, Niederurnen und Bilten. Am Walensee gelegen, verfügt die Gemeinde über einzigartige Naherholungsgebiete, eine grosse kulturelle Vielfalt und zahlreiche historische Stätten. Dank des zentralen Anschlusses an die Autobahn (Nationalstrasse A3) und mit dem Bahnknotenpunkt Ziegelbrücke ist die Gemeinde Glarus Nord ein bedeutender Wohn- und Wirtschaftsstandort.
 
Für weitere Auskünfte:
 
Toya Krummenacher
Kampagnenleiterin
Swiss Fair Trade
+41 79 503 30 45
toya.krummenacher@swissfairtrade.ch

Andreas Neumann
Assistent Gemeindepräsident
Kommunikation / Wirtschaftsförderung
+41 58 611 70 61
andreas.neumann@glarus-nord.ch 
 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook! www.facebook.com/FairTradeTown